Nächste Pop Up Jam Session

Hey, komm doch mal vorbei. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Es sind keine Vorkenntnisse nötig! 
Die Sessions finden diesen Sommer jede Woche bei gutem Wetter im Freien statt.
Zeit: Jeweils von 19.00 bis 21.00 Uhr.
Ort und Datum poppen zwei bis drei Tage im voraus hier auf:

 

Für Details auf den Termin klicken

Ukujam im Stadtpark

Zuhörer im Pyjama

Ich dachte, vielleicht wird es im Stadtpark ganz viel Leute haben, denn eigentlich wäre das Public Viewing der EM angesagt gewesen – nun, abgesagt eben. Statt einer Masse Leute, war da ein ganz erlesenes Publikum: Kleine Kinder! Mit grossen Augen haben sie zugeschaut, neugierig, interessiert und zwischendurch haben sie getanzt, gewippt, den Takt angegeben. Dann wieder verschwanden sie aus meinem Blickfeld, spielten irgendwo hinter mir auf der Wiese.

Auf einem Balkon entdeckte ich Eltern, zwischen ihnen ein Wuschelkopf, der kaum über das Geländer reichte. Als ich winkte, wurde das Wuschelkopfwesen vom Vater auf die Arme genommen: Ein kleiner Bub im Pyjama! Er winkte zurück, lachte und dann wurde er wohl ins Bett gebracht. Ich nehme an, spätestens „Luegid vo Bärg ins Tal“ wird ihn ins Traumland begleitet haben.

Marianne, die das Zusammensein genossen hat, mit anschliessender Heimfahrt mit Eveline in einem echten Mini. Mann, klebt der gut auf der Strasse!

Ukujam mit Wirkung oder Corona ist auch ein Bier

Natürlich hätte ich schon gestern abends schreiben können. Aber, ich wollte schauen, wie lange die Wirkung hält. Sie hält! Sie macht einen Unterschied im Lebensgefühl. Es ist nicht nur der Sommer, der gestern begonnen hat. Es ist der erste Ukujam seit 7 Monaten.

Endlich wieder live, analog, fühlbar, hörbar, spürbar, da, zusammen. Wunderbare Gefühle im Bauch und schmerzende Fingerbeeri. Was will man mehr?

Wir hatten noch mehr. Nämlich Publikum unten am Fluss, an der Aare, Leute die gestrahlt haben, als wir spielten und sangen, eine Frau die tanzte, Schwimmer*innen die winkten, ein Tubaspieler, der aus der Ferne mitspielte. Und wir hatten uns: Gespräche, Geschichten, zulächeln beim Spielen und 1.5m Abstand und der war egal, scheissegal. Hauptsache wir jammen wieder.

Marianne, glücklich und motiviert, wieder zu üben, schon den Fingern zuliebe, die Hornhaut aufbauen wollen.