Fast wie vorher

Eigentlich bin ich nicht so fan von: Schön, alles ist wieder wie vorher! Mir gefällt es, wenn etwas los ist, wenn Veränderungen möglich sind.

Zurück im Dampfschiff zu sein ist schön. Es ist anders, die Welt hat sich verändert und im Dampfschiff weht ein anderer Wind. Ich habe mich nicht getraut, 2 Kg Zwetschgen mitzubringen und auf die Theke zu stellen, damit geschnaust werden kann.

Es kommen weniger Leute an den Jam, gestern waren es neun, eine Woche früher waren es drei. Es sollten mehr sein, damit es sich lohnt, heisst es und das ist verständlich.

Das mit der Hemmung in Sachen Zwetschgen und Mindestjamzahl irritiert mich. Weiss nicht, ob mir das gefallen soll. Was aber klar ist, ist das Feeling. Sobald wir spielen und singen, egal wieviel wir sind, bin ich zufrieden, glücklich und inspiriert. Zwetschgen hin oder her. Der Jam ist frei und unabhängig. Er kann überall stattfinden, Hauptsache wir finden den Draht zueinander, die Stimmung, den Groove, den Flow und in diesem Fall finde ich es megaschön, dass alles noch ist, wie vor Corona.

Bis bald, Marianne

Ein Kommentar zu „Fast wie vorher

  1. Hallo Marianne, hallo Jammer und Jammerinnen

    Vielen Dank für Deine Worte die ich immer sehr gerne lese – und wirklich – ich hätte mich sehr gefreut über Deine Zwetschgen.
    Natürlich ist es nicht mehr genau so wie vor Corona, aber ich finde auch wir sollten uns nicht „verrückt“ machen und das gemeinsame Jammen, das Singen und auch das Leben geniessen und unser Bestes geben. Das Leben ist doch viel zu kurz.

    Liebe Grüsse und auf viele schöne Stunden mit Euch
    Jsa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.