Ukujam mit Wirkung oder Corona ist auch ein Bier

Natürlich hätte ich schon gestern abends schreiben können. Aber, ich wollte schauen, wie lange die Wirkung hält. Sie hält! Sie macht einen Unterschied im Lebensgefühl. Es ist nicht nur der Sommer, der gestern begonnen hat. Es ist der erste Ukujam seit 7 Monaten.

Endlich wieder live, analog, fühlbar, hörbar, spürbar, da, zusammen. Wunderbare Gefühle im Bauch und schmerzende Fingerbeeri. Was will man mehr?

Wir hatten noch mehr. Nämlich Publikum unten am Fluss, an der Aare, Leute die gestrahlt haben, als wir spielten und sangen, eine Frau die tanzte, Schwimmer*innen die winkten, ein Tubaspieler, der aus der Ferne mitspielte. Und wir hatten uns: Gespräche, Geschichten, zulächeln beim Spielen und 1.5m Abstand und der war egal, scheissegal. Hauptsache wir jammen wieder.

Marianne, glücklich und motiviert, wieder zu üben, schon den Fingern zuliebe, die Hornhaut aufbauen wollen.

Ein Kommentar zu „Ukujam mit Wirkung oder Corona ist auch ein Bier

Schreibe einen Kommentar zu Ueli Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.